Termine

  • Datum Titel Terminart Zielgruppe Ort
  • 18. Feb.

    Action, Spaß und Spannung im Dokumentarfilm: Unterhaltsamer Unterricht mit faktualen Formaten

    Fortbildung Pädagogen Mitte (Bremen)
  • ACTION, SPAß UND SPANNUNG IM DOKUMENTARFILM:

    Unterhaltsamer Unterricht mit faktualen Formaten

    ZIELGRUPPE:
    Lehrkräfte aller Fachrichtungen und Klassenstufen (ab 3. Klasse)

    WANN UND WO:
    Dienstag, 18.02.2020, 15.00 – 19.00 Uhr
    CITY 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen (4 Min. vom Hbf)

    THEMA
    Dokumentarfilme werden gerne im Unterricht eingesetzt, oft im Fach Geschichte. Dabei handelt es sich meist um Zeitzeugenberichte, Nachstellungen historischer Ereignisse, Expertenbefragungen oder Archivaufnahmen unterlegt mit anonymen Off-Kommentaren. Viele Schüler*innen stellt diese Art der faktualen Berichterstattung vor große Herausforderungen.

    Die Seherfahrungen der Digital Natives beruhen auf anderen, schnelleren Schnittfolgen, Sounds, raschen Themen- und Ortswechseln und vor allem auf einem lückenlosen Erzählfluss. Wenn Dokumentarfilme diese Seherfahrungen im Unterricht nicht spiegeln, ist ein mentales Abschalten vorprogrammiert. Viele, insbesondere neuere Kinodokumentarfilme wie „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ oder faktuale Formate im Netz wie Rezos „Die Zerstörung der CDU“ setzen dagegen die Seherfahrungen junger Menschen um. Hierüber vermitteln sie auf unterhaltsame, spannende, manchmal sogar komische Weise Weltwissen – durchaus auf hohem Niveau. Wie funktionieren solche Filme? Wie vermitteln sie Fakten? Wie erreichen sie ein junges Publikum? Und wie können sie wann im Unterricht eingesetzt werden?

    ZIELE DER FORTBILDUNG
    In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit dem Dokumentarfilm und angrenzenden faktualen Formaten befassen. Wir werden mit „Bananas!“ und „La Vida Loca“ den spannenden Kinodokumentarfilm analysieren, eine Liste der „Top Ten funniest documentaries“ auf ihre humorvollen Aspekte untersuchen und uns mit dem Animadok „Waltz with Bashir“ an die Grenzen der Gattung wagen. Außerdem werden wir Filme aus dem aktuellen Programm der SchulKinoWoche unter dem Stichwort „Darstellung von Globalisierungskritik im Dokumentarfilm“ unter die Lupe nehmen. Über die gemeinsame Erarbeitung vielfältiger Einsatzmöglichkeiten im Schulunterricht sollen Berührungsängste mit der oft vernachlässigten Gattung abgebaut werden.

    REFERENTIN
    Dr. Magali Trautmann (Filmwissenschaftlerin & freie Autorin)

    HINWEIS
    Vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen als Fortbildung anerkannt.

    ANMELDUNG
    Die Anmeldung erfolgt online über das Landesinstitut für Schule (LIS)
    Veranstaltungsnummer 19-90324

  • 02. Mrz.

    26. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Get Together MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
    • Datum

      02. Mrz.
    • Uhrzeit

      16:30
    • Adresse

      Creative Hub Bremen

      Falkenstraße 45

      28915 Bremen

    • Veranstalter

      Medienkompetenz-Netzwerk Bremen

    Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 03. Mrz. - 03. Mrz.

    Jugendliche und Medien – Basic-Edition

    Fortbildung MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
    • Datum

      03. Mrz. - 03. Mrz.
    • Uhrzeit

      9:00 - 16:30h
    • Adresse

      LidiceHaus Bremen

      Weg zum Krähenberg 33a

      28201 Bremen

    • Veranstalter

      ServiceBureau Jugendinformation Bild

    Auf dem Fachtag erwarten Sie Methoden, Materialien und Angebote für Ihre medienpraktische Arbeit vor Ort. Praxisnah, niedrigschwellig und einfach umzusetzen. Ziel des Tages ist es, einfache Wege zu erlernen, mit Jugendlichen präventiv zu Themen wie Selbstdarstellung im Netz, YouTube, Smartphones und Games zu arbeiten.

    Kinder und Jugendliche leben und entwickeln sich on- und offline. Das Internet ist also nicht einfach ein zeitintensives Hobby, sondern ein bedeutender Sozialraum. Um die Chancen dieses Raums angemessen nutzen zu können und Risiken zu vermeiden, ist eine verantwortungsbewusste Nutzung unabdingbar. PädagogInnen können dazu beitragen, indem sie die reflektierte Mediennutzung fördern.

    Der Fachtag „Jugendliche & Medien (Basic-Edition)“ gibt Impulse für die (medien-)pädagogische Arbeit in Schule und Jugendeinrichtungen. Auf dem Programm stehen einfache Methoden, die Gesprächsanlässe mit Kindern und Jugendlichen schaffen: Wer ist Dein Lieblings-YouTuber und warum? Wem folgst du bei Instagram? Wie sieht ein perfektes Selfie aus? Was kann ich im Internet veröffentlich und was sollte besser privat bleiben? Weißt Du eigentlich, welche Daten Deine LieblingsApp abgreift? Welche Probleme gibt es im Netz? Und wie kann ich mich schützen?

    Seminarinhalte:

    • Soziale Netzwerke und die die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben
    • Influencer und YouTuber: Die neuen Stars oder problematische Vorbilder?
    • Problemfelder Cybermobbing und Medienzeiten
    • Medienpädagogische Methoden (Konzepte, Spiele und Workshopideen)

     

    Der Fachtag „Jugendliche & Medien (Basic-Edition)“ wird angeboten vom ServiceBureau Jugendinformation in Kooperation mit der Bremischen Landesmedienanstalt.

  • 04. Mrz.

    Arbeitskreis Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
    • Datum

      04. Mrz.
    • Uhrzeit

      9:00 - 11:00
    • Veranstalter

    Der Arbeitskreis Mobbing trifft sich seit 2010 mehrmals im Jahr und arbeitet interdisziplinär zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Intervention stark gemacht. Der Arbeitskreis ist für alle Interessierten offen.
    Weitere Infos gibt es hier: http://jugendinfo.de/akmobbing

    Bei Fragen einfach unter noelle@bremische-landesmedienanstalt.de melden

  • 05. Mrz.

    Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch Pädagogen Mitte (Bremen)
  • Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter http://jugendinfo.de/akmediensucht

     

  • 09. Mrz.

    Abschlussveranstaltung Medien Kids 2

    Fachtag ErzieherInnen Bremen
    • Datum

      09. Mrz.
    • Uhrzeit

      9-12 Uhr
    • Adresse

      Stadtbibliothek Bremen

      Am Wall 201

      28195 Bremen

    • Veranstalter

    Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung des Programms „Medien Kids“ einladen! Die Veranstaltung findet am 9. März von 9:00 bis ca. 12:00 Uhr im Wallsaal der Stadtbibliothek Bremen (Am Wall 201, 28195 Bremen) statt. Einlass ist ab 8:40 Uhr. Gerne können Sie die Einladung, die Sie im Anhang dieser Mail finden, in Ihrer Einrichtung aufhängen bzw. an interessierte Fachkräfte weiterleiten.

     

    Es erwarten Sie zahlreiche Praxisbeispiele aus einem Jahr medienpädagogischer Praxisarbeit in den 10 beteiligten Kitas, sowie der persönliche Austausch mit den Fachkräften aus dem Programm „Medien Kids“. Lassen Sie sich von den Ergebnissen inspirieren! Wir hoffen, dass Sie von der Abschlussveranstaltung Anregungen für Ihren eigenen Kita-Alltag mitnehmen können.

     

    Programm des Vormittags:

    09:00    Begrüßungen durch Frau Lison (Direktorin der Stadtbibliothek Bremen), Frau Dr. Bogedan (Senatorin für Kinder und Bildung) und Frau Holsten (Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt)

    09:20    Struktur des Programms „Medien-Kids“ und Resümee eines Jahres Projektarbeit

    09:40    Rundgang und Austausch bei den Stellwänden der 10 Kitas – bei Kaffee, Tee und belegten Brötchen

    11:00    Feierliche Zertifikatsüberreichung an folgende Kitas aus Bremen und Bremerhaven: Kindergarten Achterdiek, KuFz Amersfoorter Str., KuFz An der Höhpost, KiTa Blexerstrasse, Ev. KiTa Friedensgemeinde, Ev. Kindergarten Horn, KiTa Sternschnuppe e.V., Kita Villa Blumenkamp, KuFz Wasserturm.

    12:00    Abschied

     

    Anmeldungen bitte bis zum 1. März 2020 an medra@bremische-landesmedienanstalt.de oder telefonisch unter 0421 33 494 22.

  • 10. Mrz.

    Fortbildung: Geräusch Jäger

    Workshop ErzieherInnen Bremen
    • Datum

      10. Mrz.
    • Uhrzeit

      9-16 Uhr
    • Adresse

      Bremische Landesmedienanstalt

      Richtweg 14

      28195 Bremen

    • Veranstalter

    Geräusch-Jäger – Was haben Medien mit Sprachbildung zu tun?
    Fortbildung für Erzieher*innen

    In dieser Fortbildung werden unterschiedliche Methodenbausteine zur gezielten
    Förderung sprachlicher Kompetenzen und Zuhörfähigkeit von Kindern im
    Kindergartenalter vorgestellt. Medien bieten hier sehr gute Möglichkeiten, Themen
    aufzugreifen, Sprachanlässe zu schaffen und mit Geräuschen und Sprache kreativ
    zu werden. Vom selbstproduzierten Hörspiel bis zum Geräusche-Memory, alle
    vorgestellten Methoden sind ohne großen technischen Aufwand gut im
    Kindergartenalltag umsetzbar.
    Bringen Sie das Mikrofon aus dem Sprachpaket und wenn vorhanden Laptop und
    Lautsprecher mit. Methoden und Freeware bekommen Sie von uns.

  • 16. Mrz. - 20. Mrz.

    SchulKinoWoche Bremen & Bremerhaven

    Geschlossene Veranstaltung Jugendliche, Kinder, Pädagogen Bremen
  • VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das CITY 46 als lokaler Projektpartner laden zum fünfzehnten Mal alle Schulen des Bundeslandes dazu ein, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen. In der Woche vom 16. bis 20. März 2020 erwartet die Schülerinnen und Schüler in allen Kinos in Bremen und Bremerhaven ein anspruchsvolles und medienpädagogisch begleitetes Filmerlebnis.

    Die 15. Bremer SchulKinoWoche bietet 156 Vorführungen von 45 inhaltlich und filmästhetisch anspruchsvollen Kinofilmen für alle Schularten und Altersstufen, zu denen jeweils passendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung steht. Das Bildungsprojekt soll dazu ermuntern, die Film- und Medienkompetenz zu stärken und sich mit den Besonderheiten des Mediums Film produktiv auseinander zu setzen. Auch 2020 sind sämtliche Kinos in Bremen und Bremerhaven beteiligt.

    Ganz besonders freuen wir uns auf die zahlreichen Sonderveranstaltungen, die von fachkundigen Referent*innen und Gästen begleitet werden. Neben den Kinoseminaren erwartet das Publikum eine Vielzahl an thematischen Schwerpunkten und Sonderprogrammen, die vom Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie über das Sonderprogramm „30 Jahre Deutsche Einheit“ bis hin zur Neuauflage des Filmprogramms zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung reichen. Unter dem Motto „17 Ziele – EINE Zukunft“ können sich Schülerinnen und Schüler nicht nur über Filme mit ausgewählten Zielen der Agenda 2030 auseinander setzen, sondern haben auch die Möglichkeit, ihre Schule auf Nachhaltigkeit zu überprüfen und eine Überraschung für ihre Klasse zu gewinnen.

    Passend zu den Abiturthemen im Fach Deutsch stehen mit den Literaturverfilmungen „The Circle“ und „Woyzeck“ wieder zwei Filme zur Auswahl. Und wir haben erneut den Filmkomponisten André Feldhaus für einen Workshop zu Filmmusik gewinnen können, der sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven stattfinden wird. Mit „Comic-Adaptionen im Unterricht“ und „Action, Spaß und Spannung im Dokumentarfilm“ bieten wir zudem zwei attraktive filmpädagogische Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer an, die vom Landesinstitut für Schule (LIS) anerkannt sind.

    Das Programmheft 2020 als PDF zum Download sowie viele weitere Informationen finden Sie ab sofort auf www.schulkinowochen-bremen.de. Anmeldungen sind jederzeit möglich.

    Die SchulKinoWoche Bremen ist eine anerkannte Bildungsmaßnahme des Bundeslandes Bremen und wird unterstützt von der Bildungssenatorin.

  • 26. Mrz.

    Zukunftstag – BoysDay

    Geschlossene Veranstaltung Jugendliche Bremen
    • Datum

      26. Mrz.
    • Uhrzeit

      9-15 Uhr
    • Adresse

      Bremische Landesmedienanstalt

      Richtweg 14

      28195 Bremen

    • Veranstalter

    #Selfie – Selbstdarstellungen in Sozialen Medien und der Medienberuf Influencer

    Selfies und Selbstdarstellungen begegnen dir ständig in sozialen Medien, wie Instagram, Tiktok oder Snapchat? Ja, die Welt des Internets ist eine große Bühne. Doch ist wirklich alles so real wie es aussieht? Und geht es wirklich um die dargestellte Person und deren privaten Lebens oder doch eher um ein Produkt einer Firma, also Werbung? Wir wollen am BoysDay mit zusammen die Influencerszene mal genauer unter die Lupe nehmen und selbst aktiv werden. Gibt es überhaupt männliche Influencer und wie ist das männliche Bild in den sozialen Medien inszeniert? Wie viel Aufwand steckt eigentlich hinter der Selbstinszenierung, die Influencer und auch wir selbst für Instagram & Co. betreiben? Findet es heraus, indem ihr zu bestimmten Hashtags inszenierte Erwartungs- und Realitätsbilder erstellt! Anschließend könnt ihr ein Soziales Netzwerk mal ganz anders, nämlich offline, erleben und eure Fotos gegenseitig bewerten und kommentieren.

    Du fragst dich jetzt was für eine Rolle die Landesmedienanstalt dabei spielt? Die Berufe im Bereich der Medienaufsicht und Medienregulierung stellt euch die Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt Cornelia Holsten vor und berichtet vom Austausch mit Influencern, die von der Landesmedienanstalt beaufsichtigt werden.

  • 03. Jun.

    Arbeitskreis Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
    • Datum

      03. Jun.
    • Uhrzeit

      09:00-11:00
    • Veranstalter

    Seit September 2010 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen in Bremen. Ins Leben gerufen wurde der Arbeitskreis von dem Bremer JungenBüro, Service Bureau Jugendinformation und der Oberschule Findorff. Der AK trifft sich vier mal im Jahr.

    Wir freuen uns immer wieder über Gäste und neue Teilnehmer_innen!

    Weitere Informationen: fobi.jugendinfo.de/themen.php/akmobbing

     

  • 04. Jun.

    Arbeitskreis Mediensucht

    Empfang Pädagogen Mitte (Bremen)
    • Datum

      04. Jun.
    • Uhrzeit

      14:00 - 16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule

      Große Weidestraße 4-16

      28195 Bremen

    • Veranstalter

      ServiceBureau Jugendinformation Bild

    Arbeitskreis Mediensucht in Bremen

    Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter www.jugendinfo.de/akmediensucht

     

  • 16. Jun.

    27. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Get Together MeKo-Akteure Bremen
  • Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 18. Jun.

    Digital aggressiv – Angriffe erkennen, Prävention und Lösungen

    Fachtag MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
    • Datum

      18. Jun.
    • Uhrzeit

      9:00 - 17:00
    • Adresse

      LidiceHaus Bremen

      Weg zum Krähenberg 33a

      28201 Bremen

    • Veranstalter

      ServiceBureau Jugendinformation Bild

    Mobbing, Cybermobbing, Sexting, Kommentare bei YouTube & Instagram sowie Teamspeak in Games – überall finden Angriffe statt. Auf dem Fachtag spannen wir den Bogen, definieren Mobbing, schauen digitale Angriffe auf Personen an und zeigen präventive Strategien genauso wie Lösungsansätze auf. Ein Fachtag für JugendarbeiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen und Lehrkräfte.

    9:00h Begrüßung

    9:15h Überblick über Cybermobbing
    Matthias Felling; AJS NRW, Dipl. Pädagoge und Fachmann im Themenfeld Cybermobbing

    10:15h Pause

    10:30h Birgit Kimmel, Klicksafe (angefragt)

    11:30h Pause

    11:45h   Von Trollfabriken bis Counter Speech: Wie können wir Online Hate Speech effektiv entgegentreten?

    Die sozialen Medien haben das Netz demokratisiert: Jede*r kann heute Sender sein und potenziell die ganze Welt erreichen. Diese Demokratisierung bietet viele Chancen, stellt die (digitale) Zivilgesellschaft aber auch vor neue Herausforderungen: Die Grenzen des Sagbaren verschieben sich sukzessive nach rechts, sog. „alternative Medienplattformen“ verbreiten Halb- oder Unwahrheiten und inzivile Kommentare verunmöglichen sachliche Debatten. Doch wer verbreitet eigentlich Hassbotschaften und warum? Welche Instrumente und Methoden können Hate Speech erfolgreich entgegenwirken? Und wie können wir Jugendliche gegen digitale Anfeindungen stark machen?

    Der Vortrag beleuchtet aktuelle Diskurse zu Online Hate Speech und gibt Impulse für die pädagogische Arbeit mit jungen Menschen.

    Barbara Westhof, Johanna Runge, #future_fabric ServiceBureau Juguendinformation

     

    12:45h Mittag

    14:00h Workshops

    • Jungenbüro (angefragt)
    • Jupoort, Landesmedienanstalt Bremen
    • „Action! Aktiv gegen Hass im Netz“
      Denk_net, ServiceBureau Jugendinformation
    • Nachdem in dem Vortrag bereits Wirkungsweisen und Strukturen von Hate Speech erläutert wurden, soll es in dem Workshop vor allem darum gehen, Strategien im Umgang mit Hate Speech kennenzulernen und zu erproben, wie auch Möglichkeiten für Courage im Netz praktisch umzusetzen. Wo gibt es schon tolle Angebote, die ich nutzen kann? Wie kann ich andere Aktive unterstützen und eigenen Ideen einbringen? Gemeinsam werden wir aktiv gegen Hass im Netz!
    • ReBuZ Bremen (angefragt)

    16:00h Pause

    16:15h

    16:45h Verabschiedung

    17:00h Ende

  • 02. Sep.

    Arbeitskreis Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Seit September 2010 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen in Bremen. Ins Leben gerufen wurde der Arbeitskreis von dem Bremer JungenBüro, Service Bureau Jugendinformation und der Oberschule Findorff. Der AK trifft sich vier mal im Jahr.

    Wir freuen uns immer wieder über Gäste und neue Teilnehmer_innen!

    Weitere Informationen: fobi.jugendinfo.de/akmobbing

     

  • 03. Sep.

    Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch Pädagogen Mitte (Bremen)
    • Datum

      03. Sep.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule

      Große Weidestraße 4-16

      28195 Bremen

    • Veranstalter

    Ob Mediensucht von Handy, Computerspiele, Internet oder Social Media – seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen. Der Arbeitskreis Mediensucht wird gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und SuchtpräventionRegionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert. Der Arbeitskreis trifft sich vier Mal im Jahr um sich über Themen rund um Mediensucht auszutauschen.

    Weitere Informationen: servicebureau.de/mediensucht/

     

  • 15. Sep.

    28. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Get Together MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      15. Sep.
    • Uhrzeit

      16:30
    • Veranstalter

      Medienkompetenz-Netzwerk Bremen

    Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 01. Okt.

    Glück, Liebe, Spiel – 14. Mediensucht Fachtag

    Fachtag MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
    • Datum

      01. Okt.
    • Uhrzeit

      9:00 - 17:00
    • Adresse

      LidiceHaus Bremen

      Weg zum Krähenberg 33a

      28201 Bremen

    • Veranstalter

      ServiceBureau Jugendinformation Bild

    Große Themen im digitalen Zeitalter. Wie haben sie sich diese Themen in einer digitalen Gesellschaft verändert und wie gehen junge Menschen mit ihren Sehnsüchten nach Glück, Liebe und Spiel um? Auf dem Fachtag werden die Vorträge und Workshops aus verschiedenen Blickwinkeln und Diziplinen beleuchtet und thematisiert.

    9:00h Begrüßung:

    9:15h Vortrag 1: Sex, Gender, Identität

    10:15h Pause

    10:30h Vortrag 2: Einsatz digitaler Spiele in der pädagogischen Arbeit,  Prof. Dr. Martin Geisler,

    11:30h Pause

    11:45h Vortrag 3: Online-Glücksspiele, Dr. Tobias Hayer, Universität Bremen

     

    12:45h Mittag:

    14:00h Workshops (angefragt)

    • Elternarbeit
    • Sexualität
    • Identität/ Selbstdarstellung
    • eSport
    • Glückspiel (Prävention und Praxis)

    16:00h Was war in den Workshops?

    16:30h Poetry Slam zu Glück, Liebe und Spiel

    17:00h Ende

  • 02. Dez.

    Arbeitskreis Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Der interdisziplinäre Arbeitskreis trifft sich regelmäßig, um über aktuelle Situationen und Entwicklungen zu beraten. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Internvention stark gemacht.

  • 03. Dez.

    Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch Pädagogen Mitte (Bremen)
    • Datum

      03. Dez.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule

      Große Weidestraße 4-16

      28195 Bremen

    • Veranstalter

    Ob Mediensucht von Handy, Computerspiele, Internet oder Social Media – seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen. Der Arbeitskreis Mediensucht wird gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und SuchtpräventionRegionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert. Der Arbeitskreis trifft sich vier Mal im Jahr um sich über Themen rund um Mediensucht auszutauschen.

    Weitere Informationen: servicebureau.de/mediensucht/

  • 07. Dez.

    29. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Get Together MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      07. Dez.
    • Uhrzeit

      16:30
    • Veranstalter

      Medienkompetenz-Netzwerk Bremen

    Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!