Förderpreis "Das Ruder"

Jump ’n‘ Run im Lab

Also, einen Minuspunkt für Parkour haben wir schon mal: Bei Regen und Kälte hat echt keiner Lust dazu. Also haben wir uns am 6. 12. doch lieber im warmen, trockenen Lab getroffen.
Nachdem alle Gruppen im Herbstferien-Workshop ihr Spiel quasi fertig gekriegt haben, ist mittlerweile fröhliches Rumexperimentieren dran. Die Jungs probieren dabei verstärkt, persönliche Interessen umzusetzen: „Wie kann ich die Harry Potter Bücher in einem Jump ’n‘ Run umsetzen?“ Oder die selbstgeschriebene Geschichte? Ein Junge hat festgestellt, dass es ihm am meisten Spaß macht, Charaktere zu entwickeln. Auch eigene Vorlieben kristallisieren sich eben allmählich heraus. Wir haben Weihnachtsspiele probiert, in denen der Weihnachtsmann möglichst viele Kekse und Gläser Portwein einsammeln muss. Insgesamt war die Stimmung ausgelassen, es wurden Quatschsachen ausprobiert und rumgezeigt. „Finden wir das gut, wenn ein Weihnachtsmann den Baum wegschießt?“
Ich hatte ein Laptop mit Unity mit, weil ein Junge sich daran probieren wollte. Der war dann nicht da, und ein anderer hat ein bißchen rumprobiert, ist aber nicht weit gekommen. Das fand er allerdings gar nicht schlimm, es ging eher ums einfach mal testen.