Frühkindliche Bildung

Bei der frühkindlichen Bildung geht es um die Förderung der geistigen, kulturellen, moralischen und körperlichen Entwicklung von Kindern ab der Geburt bis ins Vorschulalter. Frühkindliche Bildung findet in unterschiedlichen institutionellen Formen statt, wie z.B. in Kinderkrippen, Kindergärten, Vorschulen, etc. Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Darum ist das Thema Medienkompetenz auch schon bei den ganz Kleinen von Bedeutung.

Neuer Praxisratgeber für Erzieher/-innen

Mit Medien kompetent und kreativ umgehen
Basiswissen & Praxisideen

Susanne Roboom, Blickwechsel e.V.
Praxisratgeber für Erzieher/-innen zum Umgang mit Medien im Kita-Alltag
aus der Reihe „Kita kompakt“, Beltz Nikolo 2017

Kinder sind von Medien fasziniert, und diese Faszination kann ein Motor für kindliches Lernen sein. Tablet, Fotoapparat, Smartphone und Notebook eignen sich hervorragend, um Lernprozesse anzuregen. Sie bieten die Chance, verschiedene Themen aufzugreifen, Sprechanlässe zu schaffen und auf kreative Weise Inhalte zu veranschaulichen und zu vertiefen. Sie können Kinder dabei unterstützen, dem vielfältigen Medienangebot zu begegnen und zu lernen, Medien sinnvoll und kreativ zu nutzen.

Im Praxisteil werden – ausgehend von den fünf Bildungszielen »Sprache, Literacy und Medien«, »Ästhetik, Musik und Kreativitä«, »Bewegung, Körper und Gesundheit«, Natur und Umwelt« und »Emotionen, Soziales Lernen«– rund 50 Methodenbausteine zum bildungsförderlichen Einsatz von Medien in der Kita beschrieben.