Frühkindliche Bildung

Bei der frühkindlichen Bildung geht es um die Förderung der geistigen, kulturellen, moralischen und körperlichen Entwicklung von Kindern ab der Geburt bis ins Vorschulalter. Frühkindliche Bildung findet in unterschiedlichen institutionellen Formen statt, wie z.B. in Kinderkrippen, Kindergärten, Vorschulen, etc. Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Darum ist das Thema Medienkompetenz auch schon bei den ganz Kleinen von Bedeutung.

Was haben Medien mit Sprachförderung zu tun?

Dazu hat die bremische Landesmedienanstalt in Zusammenarbeit mit Blickwechsel e.V. jetzt eine Broschüre herausgebracht, die im Januar an alle bremischen Kitas verteilt sowie für weitere Interessierte zum Download bereit gestellt wird.

Kinder sind von Medien fasziniert und Medien bieten sehr gute Möglichkeiten, Themen aufzugreifen, Sprachanlässe zu schaffen und kreativ zu werden. Medien können auch als Werkzeug eingesetzt werden, um die Auseinandersetzung mit Lauten und Buchstaben zu unterstützen, zum Sprechen und genauen Hinhören anzuregen, um Reime und Geschichten zu erzählen, aufzunehmen, die eigene Stimme zu hören.

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, Medien zum Thema zu machen oder sie als Werkzeug in pädagogischen Prozessen einzusetzen, dann lesen Sie weiter: In dieser Broschüre finden Sie neben einigen methodischen Anregungen Informationen zu Fortbildungsangeboten in Bremen.