Medienpolitik

Medienpolitik bezeichnet alle Diskurse und Maßnahmen, die den Ordnungsrahmen für publizistische Medien bilden und deren Spielraum anhand von Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien definieren. Im Zuge der Digitalisierung wachsen Märkte, die teilweise noch getrennt geregelt werden (Printmedien, Rundfunk, Mobilfunk, Telekommunikation), immer mehr zusammen. Dies führt zu Diskussionen in der EU, dem Bund und den Ländern über eine neue Medienpolitik. Die Veränderungen der Medienwelt führen auch zu politischen Diskussionen über das Thema Medienkompetenz.

Meko meets Politik II

Konkrete weitere Schritte vereinbart

Treffen Meko meets Politik am 1. Dezember 2015 in der (bre(ma

Am 1. Dezember haben wir unseren Austausch mit den medienpolitischen Sprechern der Fraktionen der SPD, der Grünen und der CDU fortgeführt. Es besuchten uns Claas Rohmeyer (CDU), Mustafa Öztürk (Die Grünen) und Patrick Öztürk (SPD). Wir haben drei weitere Schritte konkret vereinbart:

  1. Die drei Medienpolitiker möchten einen Antrag zum Thema Medienkompetenzvermittlung verfassen und alle Fraktionen einbeziehen.
  2. Es soll eine Anhörung der Medienkompetenz-Szene im Medienausschuss stattfinden, zu der man auch Vertreter des Senats einlädt.
  3. Im April 2016 soll es einen gemeinsamen Workshop zur Erarbeitung einer gemeinsamen Strategie zur Medienkompetenz geben.

Dabei beziehen wir uns auf die Aussagen der geltenden Koalitionsvereinbarung:

„Wir werden die Anstrengungen zur Vermittlung von Medienkompetenz weiter verstärken. Dazu gehört vor allem eine noch bessere Abstimmung und Vernetzung der entsprechenden Angebote im Land Bremen, um sie für alle erkennbar und nutzbar zu machen. Zudem wollen wir gemeinsam mit allen Akteurinnen und Akteuren eine umfassende Strategie zur Medienkompetenzentwicklung, die insbesondere auch Schulen sowie Kinder-und Jugendeinrichtungen umfasst, entwerfen.“
Es geht also voran !