YouTube

Besuch bei den Videodays in Köln 2015

Letztes Wochenende in Köln waren zum 6. Mal die Videodays (https://www.youtube.com/user/videoday) in Köln. Laut Veranstalter (http://videodays.eu/ ) waren dort an zwei Tagen jeweils 15.000 Menschen, um Autogramme von ihren YouTubern zu bekommen bzw. sie auf der Bühne performen zu sehen. Anmerken muss man dieser Stelle, dass das Ticket für beide Tage galt und wahrscheinlich nicht 15.000 Menschen zur Autogrammstunden kamen. Dafür sprechen der Eindruck des Autors und die vielen Eltern, die mit auswärtigen Kennzeichen am Samstag in den angrenzenden Straßen, gewartet haben.

 

Am Samstagtumblr_nstjsqcGKf1s722txo2_1280 waren aber ab 11h morgens die Fans dann pünktlich da. Wie auch am Vortrag zeichnen sich die Fans dadurch aus, dass sie sehr geduldig sind. Die Schlange ging kurz hinter dem Bahnhof Deutz los und endete nach über 500 Meter am roten Teppich der YouTuber. Dieser wurde ausgelegt, damit diese sich wie Stars fühlen können. Die Fans hinter den Absperrgittern konnten somit ihren Stars zurufen und Fotos machen. Danach waren die YouTuber größtenteils im Backstagebereich versteckt bzw. nur noch auf der Bühne zu sehen.

 

Im ersten Part der Show waren dann die noch nicht so erfolgreiche YouTuber auf der Bühne, ergänzt durch den Gewinner der TV-Show VoiceKids und die 12jährige YouTuberin Sapphire aus England. Den ersten Part beendete dann Lena. Sie kam für einen kurzen Song auf die Bühne. Bei YouTube hat sie laut Aussage des Moderators der Show, den schnellst wachsenden Channel auf YouTube. Anscheinend klappt es nicht mehr so einfach mit den alten Distributionswegen.

Im zweiten Teil kamen die bekannteren YouTuber, wie Ibali, die Lochis und Ytitty, auf die Bühne. Die Lochis schafften es mit ihren Hits „Durchgehend online“ und „Ich bin blank“ und dank Konfettiregen und Luftschlangen vom Veranstalter die Halle zum Beben zu bringen. (Die Songs sind hier zu finden https://www.youtube.com/watch?v=OZUAp6XNaTk&list=PLBDCB2D1BE540D2C6 ) Danach durften Ytitty noch ran, obwohl sie seit über 6 Monaten kein neues Video raus brachten. Sie sangen ihre alten Hits, wie „Halts Maul“ – “Verdammt Normal” – Manuel Neuer” und natürlich “Gotye – Somebody That I Used To Know feat. Kimbra – PARODIE“ (Die Songs sind hier zu finden https://www.youtube.com/watch?v=hH4TnqaUXjk&index=1&list=PL92F41C7B74A99952&t=3s )

tumblr_nstjfsa7wk1s722txo10_1280Zwischendurch gab es noch kurze Auftritte von DaggiBee, BibiBeautyPalace oder auch Dner. Sie nahmen ihre Auszeichnung für mehr als 1 Millionen Abonnenten entgegen, sagten höflich Danke und schrieen ins Publikum „ihr seit so toll“ und verschwanden wieder.

Hier liegt auch das Problem der Veranstaltung. Um auf der Bühne zu performen, muss man irgendwie singen können. Anderseits sind die auftretenden Akteure größtenteils im Netzwerk von Medienkraft. Die beliebten LetsPlayer Gronkh und unge,a ber auch LeFloid füllen die Hallen der Gamescom- 1 km weiter und kommen nicht. Andere, wie Bibi und Daggi, gehen selber mit Veranstaltungen auf Tour und wollen somit ihr eigenes Business machen. In Bremen ist es gut im Herbst zu erleben. Auf der „TachKinners-Tour“ treten LionT mit DaggiBee im September im Pier2 auf. Die Veranstaltung „Online Star Live“ versucht die Stadthalle im Oktober zu füllen. Spannend wird es dabei sein, was machen dann Bibi oder der Channel „61 Minuten Sex“ auf der Bühne ohne singen zu können. Für Bremer Medienpädagogen, die ein Interesse an jugendlicher Fankultur und Mediennutzung, sind die Termine auf jeden Fall hoch interessant.

Achja, die Veranstaltung in Köln war um 18:30h zu Ende – Zeit für Analysegetränk mit den anderen Medienpädagogen. In den Jahren davor waren fast keine Medienpädagogen vor Ort, dieses Jahr interessierten sich mehr als 40 KollegInnen.

Das ServiceBureau Jugendinformation beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema und hat einiges an Material zusammengestellt. http://mysoz.de/youtubemerz