Termine

  • Datum Titel Terminart Zielgruppe Ort
  • 25. Feb.

    Auftakt Medien Kids 2

    Fachtag ErzieherInnen, MeKo-Akteure, Pädagogen Mitte (Bremen)
  • Unser Landesprogramm „Medien Kids“ geht in die zweite Runde. Am 25. Februar starten wieder 10 Kitas aus dem Land Bremen mit Fortbildungen und Praxisprojekten zu dem Thema Medienerziehung. Gerne können Sie sich unter medra@bremische-landesmedienanstalt.de für den Auftakt anmelden.

  • 28. Feb.

    Urheberrecht und Film im Unterricht

    Fortbildung Pädagogen Mitte (Bremen)
  • URHEBERRECHT UND FILM IM UNTERRICHT
    Präsentation und praktische Erprobung der Webseite www.wer-hat-urheberrecht.de

    ZIELGRUPPE:
    Lehrkräfte aller Fachrichtungen und Klassenstufen (ab 3. Klasse)

    WANN UND WO:
    Donnerstag, 28.02.2019, 15.00 – 18.00 Uhr
    CITY 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen (4 Min. vom Hbf)

    THEMA
    Was ist erlaubt und was nicht, wenn wir mit Filmen im Unterricht arbeiten? Und wie fördert man unter dem Aspekt der Film- und Medienbildung die Aufmerksamkeit von Kindern und Jugendlichen für urheberrechtliche Fragestellungen in der digitalen Welt? Im kreativ-produktiven Umgang mit Film und Medien verknüpft die Webseite wer-hat-urheberrecht.de die Vermittlung urheberrechtlicher Grundlagen mit der Förderung von Film- und Medienwissen. Anhand von Unterrichtsmodulen, Hintergrundtexten, Filmausschnitten sowie Interviews mit Expert*innen und Filmschaffenden unterstützt die Webseite die fächerübergreifende Auseinandersetzung mit Film und Urheberrecht.

    ZIELE DER FORTBILDUNG
    Die Fortbildung ist darauf ausgerichtet, die Möglichkeiten, Materialien und Funktionen der Webseite zu erschließen und deren Handhabung praktisch zu erproben. Im ersten Teil werden urheberrechtliche Grundlagen vermittelt und anhand von praxisnahen Fallbeispielen Antworten auf Fragen rund um die Wiedergabe von und die Arbeit mit Filmen in der Schule gegeben. Im zweiten Teil sind die Teilnehmenden über die gemeinsame Bearbeitung ausgewählter Unterrichtsmaterialien eingeladen, die Anwendungsmöglichkeiten der Materialien zu erkunden. Filtermechanismen und die flexible Anpassung der Materialien an die eigene Lerngruppe durch Arbeitsblatt-Variationen und Anregungen zur Niveaudifferenzierung werden dabei ebenso erläutert wie die Handhabung der Infothek und Mediathek. Durch die Kombination aus Vermittlung inhaltlichen Wissens und praktischer Anwendung zielt die Fortbildung darauf ab, die Teilnehmenden bestmöglich auf die Arbeit mit Film und Medien im Unterricht und den Einsatz der Webseite vorzubereiten.

    REFERENTIN
    Lisa Haußmann (Film- und Medienwissenschaftlerin, Projektleiterin der SchulKinoWochen Berlin und Mitautorin von www.wer-hat-urheberrecht.de)

    HINWEIS
    Die Teilnehmer*innen werden gebeten, nach Möglichkeit einen Laptop oder ein Tablet-Gerät mitzubringen. Eine Veranstaltung von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, gefördert durch die Filmförderungsanstalt (FFA). Vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen als Fortbildung anerkannt.

    ANMELDUNG
    Die Anmeldung erfolgt online über das Landesinstitut für Schule (LIS)
    Veranstaltungsnummer 18-90321

  • 04. Mrz.

    22. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Austausch MeKo-Akteure Neustadt
  • Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen und medienpädagogische Projekte auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 06. Mrz.

    Ein Genre-Klassiker im Unterricht: Politik, Philosophie und Popkultur in BLADE RUNNER

    Fortbildung Pädagogen Mitte (Bremen)
  • EIN GENRE-KLASSIKER IM UNTERRICHT:
    POLITIK, PHILOSOPHIE UND POPKULTUR IN BLADE RUNNER

    Filmsichtung, Analyse und Anregungen für den Unterricht 

    ZIELGRUPPE:
    Lehrkräfte aller Fachrichtungen

    WANN UND WO:
    Mittwoch, 06.03.2019, 9.00 – 17.00 Uhr
    CITY 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen (4 Min. vom Hbf)

    THEMA
    Im Jahr 2019 wird die Verstädterung und Umweltzerstörung neue Dimensionen angenommen haben, Genetikkonzerne werden zu den großen Global Playern gehören und eine Zweiklassengesellschaft zwischen Menschen und menschenähnlichen Maschinen wird entstanden sein. So zumindest sieht die düstere Zukunftsvision von Ridley Scotts 1982 entstandenem Science-Fiction-Film BLADE RUNNER aus.
    Heute wissen wir, dass alles anders gekommen ist. Und doch hat BLADE RUNNER nicht an Relevanz verloren. Die dystopische Welt, die er uns präsentiert, ist noch immer unbequem und glaubwürdig und regt dazu an, sich mit den politischen Visionen des Films ebenso zu befassen wie mit den philosophischen Fragen, die ganz eng mit technologischer Machbarkeit in Verbindung stehen: Welchen Einfluss haben global agierende Unternehmen heute auf die Politik und die Gesellschaft? Wie steht es um soziale Gerechtigkeit? Wie gehen wir mit unserer Umwelt um? Welche Rolle kann/soll/darf Gentechnik spielen? Wie definieren wir uns über unsere (vermeintlichen) Erinnerungen? Und was bedeutet es eigentlich, ein Mensch zu sein, wenn auch menschenähnliche Maschinen plötzlich fühlen können und leben wollen?

    ZIELE DER FORTBILDUNG
    In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit dem Science-Fiction-Klassiker auseinandersetzen, der auch Bestandteil des Filmkanons der Bundeszentrale für politische Bildung und des Filmprogramms zum Wissenschaftsjahr 2019 ist. Nach Sichtung des Films (im Final Cut) werden wir uns mit der filmischen Umsetzung beschäftigen sowie unterrichtsrelevante Bezüge (etwa zu Deutsch, Englisch, Ethik, Philosophie, Politik und Kunst) herstellen. Vergleiche mit anderen, thematisch ähnlich gelagerten Science-Fiction-Filmen wie „Ex Machina“, „Metropolis“, „Ghost in the Shell“, „Matrix“ und der Fortsetzung „Blade Runner 2049“ (USA 2017) runden die Fortbildung ab.
    Über BLADE RUNNER hinaus will die Fortbildung veranschaulichen, inwiefern sich auch Genrefilme gewinnbringend in den Unterricht einbinden lassen und neue Zugänge zu bekannten Themen ermöglichen.

    REFERENT
    Stefan Stiletto ist selbständiger Medienpädagoge mit Schwerpunkt Filmbildung, Autor und Referent.

    HINWEIS
    Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung.
    Die Fortbildung ist vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen anerkannt.
    Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

    ANMELDUNG
    Die Anmeldung erfolgt online über das Landesinstitut für Schule (LIS)
    Veranstaltungsnummer 18-90320

  • 06. Mrz.

    Treffen des Arbeitskreises Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Der Arbeitskreis Mobbing trifft sich seit 2010 mehrmals im Jahr und arbeitet interdisziplinär zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Intervention stark gemacht. Der Arbeitskreis ist für alle Interessierten offen.
    Weitere Infos gibt es hier: http://jugendinfo.de/themen.php/_/52630/arbeitskreis-mobbing-in-bremen.html

    Bei Fragen einfach unter noelle@bremische-landesmedienanstalt.de melden.

  • 21. Mrz.

    Treffen des Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      21. Mrz.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule Bremen

      Große Weidestraße 4-16,

      28195 Bremen

    • Veranstalter

      Landesinstitut für Schule Bremen Bild

    Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter www.jugenfinfo.de/akmediensucht

     

  • 25. Mrz. - 29. Mrz.

    SchulKinoWoche Bremen & Bremerhaven

    Geschlossene Veranstaltung Jugendliche, Kinder, Pädagogen Bremen
  • VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das CITY 46 als lokaler Projektpartner laden zum vierzehnten Mal alle Schulen des Bundeslandes dazu ein, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen. In der Woche vom 25. bis 29. März 2019 erwartet die Schülerinnen und Schüler in allen Kinos in Bremen und Bremerhaven ein anspruchsvolles und medienpädagogisch begleitetes Filmerlebnis.

    Die 14. Bremer SchulKinoWoche bietet 155 Vorführungen von 44 inhaltlich und filmästhetisch anspruchsvollen Kinofilmen für alle Schularten und Altersstufen, zu denen jeweils passendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung steht. Das Bildungsprojekt soll dazu ermuntern, die Film- und Medienkompetenz zu stärken und sich mit den Besonderheiten des Mediums Film produktiv auseinander zu setzen. Auch 2019 sind sämtliche Kinos in Bremen und Bremerhaven beteiligt.

    Ganz besonders freuen wir uns auf die zahlreichen Sonderveranstaltungen, die von fachkundigen Referent*innen und Gästen begleitet werden. Neben den Kinoseminaren erwartet das Publikum eine Vielzahl an thematischen Schwerpunkten und Sonderprogrammen, die vom Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz über das Sonderprogramm „Landstreifen – Der ländliche Raum im Film“ bis hin zur Neuauflage des Filmprogramms zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung reichen. Unter dem Motto „17 Ziele – EINE Zukunft“ können sich Schülerinnen und Schüler nicht nur über Filme mit ausgewählten Zielen der Agenda 2030 auseinander setzen, sondern haben auch die Möglichkeit, ihre Schule auf Nachhaltigkeit zu überprüfen und so den Kinobesuch für ihre Klasse zu gewinnen.
    Passend zu den Abiturthemen im Fach Deutsch stehen mit den Literaturverfilmungen „The Circle“ und „Jakob der Lügner“ diesmal zwei Filme zur Auswahl, die auch bereits ein jüngeres Publikum ansprechen dürften. Und wir haben wieder den Filmkomponisten André Feldhaus für einen Workshop zu Filmmusik gewinnen können, der sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven stattfinden wird

    Das Programmheft 2019 als PDF zum Download sowie viele weitere Informationen finden Sie ab sofort auf www.schulkinowochen-bremen.de

    Viel Spaß beim Stöbern und Auswählen! Doch bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung erst ab dem 7. Januar 2019 möglich ist.

  • 28. Mrz.

    Zukunftstag 2019

    Workshop Kinder Bremen
  • Insta-Stories selbst gemacht!

    Am Zukunftstag werden 12 Kinder zu Instagramer. Sie begleiten fotografisch den Alltag eines Musikpädagogen und einer Medienaufsicht.

    In Kooperation mit der Bremer Philharmonikern verwandeln wir die Büroräume der Philharmoniker für den Zukunftstag in ein Fotostudio, in dem wir Instastories produzieren. Diese werden anschließend überall veröeffentlicht. Natürlich erhalten die Kinder dabei ganz nebenbei auch einen guten Überblick über Angebote und Aufgaben der Landesmedienanstalt und der Bremer Philharmoniker.

    Alle Plätze sind bereits belegt.

  • 03. Jun.

    23. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Austausch MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
  • Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen und medienpädagogische Projekte auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 05. Jun.

    Treffen des Arbeitskreises Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Der Arbeitskreis Mobbing trifft sich seit 2010 mehrmals im Jahr und arbeitet interdisziplinär zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Intervention stark gemacht. Der Arbeitskreis ist für alle Interessierten offen.
    Weitere Infos gibt es hier: http://jugendinfo.de/themen.php/_/52630/arbeitskreis-mobbing-in-bremen.html

    Bei Fragen einfach unter noelle@bremische-landesmedienanstalt.de melden

  • 13. Jun.

    Treffen des Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      13. Jun.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule Bremen

      Große Weidestraße 4-16,

      28195 Bremen

    • Veranstalter

      Landesinstitut für Schule Bremen Bild

    Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter www.jugenfinfo.de/akmediensucht

     

  • 02. Sep.

    24. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Austausch MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
  • Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen und medienpädagogische Projekte auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 04. Sep.

    Treffen des Arbeitskreises Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Der Arbeitskreis Mobbing trifft sich seit 2010 mehrmals im Jahr und arbeitet interdisziplinär zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Intervention stark gemacht. Der Arbeitskreis ist für alle Interessierten offen.
    Weitere Infos gibt es hier: http://jugendinfo.de/themen.php/_/52630/arbeitskreis-mobbing-in-bremen.html

    Bei Fragen einfach unter noelle@bremische-landesmedienanstalt.de melden

  • 05. Sep.

    Treffen des Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      05. Sep.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule Bremen

      Große Weidestraße 4-16,

      28195 Bremen

    • Veranstalter

      Landesinstitut für Schule Bremen Bild

    Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter www.jugenfinfo.de/akmediensucht

     

  • 01. Okt.

    13. Fachtag Mediensucht

    Fachtag MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      01. Okt.
    • Uhrzeit

      9:00-17:00
    • Adresse

      LidiceHaus

      Weg zum Krähenberg 33A

      28201 Bremen

    • Veranstalter

      ServiceBureau Jugendinformation Bild

    Haben Sie bitte noch etwas Geduld, die genauen Infos folgen…

  • 02. Dez.

    25. Netzwerktreffen der Medienkompetenz-Akteure des Landes Bremen

    Austausch MeKo-Akteure Mitte (Bremen)
  • Alle drei Monate trifft sich das Medienkompetenznetzwerk, um sich über aktuelle Themen und medienpädagogische Projekte auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen.

    Wenn auch Sie zu dem nächsten Netzwerktreffen eingeladen werden wollen, lassen Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen. Eine Mail an medra@bremische-landesmedienanstalt.de genügt!

  • 04. Dez.

    Treffen des Arbeitskreises Mobbing

    Austausch Pädagogen Bremen
  • Der Arbeitskreis Mobbing trifft sich seit 2010 mehrmals im Jahr und arbeitet interdisziplinär zum Thema Mobbing, Cybermobbing und vielen weiteren Randthemen. Hierbei bringen die unterschiedlichen Akteure ihre eigenen Erfahrungen und Blickwinkel zu Mobbing und Cybermobbing in die laufenden Diskussionen ein. Gemeinsam wird sich für eine bessere Prävention und Intervention stark gemacht. Der Arbeitskreis ist für alle Interessierten offen.
    Weitere Infos gibt es hier: http://jugendinfo.de/themen.php/_/52630/arbeitskreis-mobbing-in-bremen.html

    Bei Fragen einfach unter noelle@bremische-landesmedienanstalt.de melden

  • 05. Dez.

    Treffen des Arbeitskreis Mediensucht

    Austausch MeKo-Akteure Bremen
    • Datum

      05. Dez.
    • Uhrzeit

      14:00-16:00
    • Adresse

      Landesinstitut für Schule Bremen

      Große Weidestraße 4-16,

      28195 Bremen

    • Veranstalter

      Landesinstitut für Schule Bremen Bild

    Seit 2007 arbeitet ein interdisziplinärer Arbeitskreis in Bremen zu exzessiver Mediennutzung und angrenzenden Themen.

    Der Arbeitskreis benutzt in seinem Titel den Begriff „Mediensucht“, weil viele Menschen nach diesem Begriff suchen und sie somit den Arbeitskreis finden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Mediensucht gehen hingegen davon aus, dass es gerade bei jugendlichen Mediennutzern oft eine exzessive Nutzung ist. Von Suchtstrukturen kann nur in wenigen Fällen gesprochen werden. Sie finden hier Veranstaltungen, Termine und weitere Infos zum Arbeitskreis. Der Artikel wird sukzessiv weiter gefüllt werden.

    Der Arbeitskreis Mediensucht wurde gemeinsam von dem Landesinstitut Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Regionales Beratungs und Unterstützungszentren Bremen (ReBuZ) und dem ServiceBureau Jugendinformation organisiert.

    Federführend kümmert sich Markus Gerstmann um die Einladungen, Themen, ReferentInnen und die vielen kleinen Aufgaben eines Arbeitskreises.

    Mehr über den Arbeitskreis Mediensucht finden sie unter www.jugenfinfo.de/akmediensucht