Jugendschutz

Jugendschutz bezeichnet alle rechtlichen Regelungen, die dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor gesundheitlichen, sittlichen und sonstigen Gefahren dienen. Ein Schwerpunkt ist hierbei der Schutz vor jugendgefährdenden Medien, so kontrollieren Behörden wie die Bremische Landesmedienanstalt mediale Produkte anhand jugendschutzrechtlicher Normen, um eine Gefährdung Minderjähriger auszuschließen. Mehr zum Thema und Raum zum Diskutieren finden Sie hier.

YouTube für Kinderhände – YouTube Kids startet in Deutschland

Quelle: YouTube

Zwei Jahre hat es gedauert, jetzt ist YouTube Kids auch in Deutschland und Österreich verfügbar. Die App für junge Zuschauer soll ausschließlich familienfreundliche Inhalte bieten und dabei in der Bedienung kinderleicht sein. Der Startbildschirm bietet den Kleinen vier Kanäle zur Auswahl: „Serien“, „Musik“, „Lernen“ und „Erkunden“.

Aus dem Pool aller YouTube-Videos werden für die App altersgerechte Inhalte angeboten. Algorithmen und manuelle Prüfungen sollen gewährleisten, dass nur kindgerechte Videos angezeigt werden. Eltern können zu Beginn auswählen, ob sich die Videos an ein Kindergarten- oder Schulkind richten sollen. Darüber hinaus gibt es weitere Einstellungsmöglichkeiten wie die Begrenzung der Nutzungsdauer und der Soundeffekte sowie eine mögliche Sperre der Such-Funktion.

Quelle: Google Play

YouTube Kids ist als App für Smartphone und Tablet seit 2015 auf dem Markt und bereits in 37 Ländern verfügbar. Das kostenlose Nutzen wird durch Werbung finanziert. Werbung für Getränke, Lebensmittel und Süßigkeiten soll dabei tabu sein.

Bereits jetzt zeigen die hohen Klickzahlen von Videos an Kinder das Potenzial der jungen Zielgruppe. Kinderlieder beispielsweise sollen zum schnellst wachsenden Genre laut Google gehören.