Schulische Bildung

Schon die Erstklässler gehen häufig online

Handlungspflicht für uns Medienpädagogen?

Ohne Internet läuft bei Deutschlands Kindern und Jugendlichen gar nichts mehr. Spätestens im Alter von zehn Jahren sind fast alle im Netz unterwegs. Dies ist das Fazit einer neuen Studie des Hightech-Verbandes Bitkom. Schon unter den Erstklässlern liegt die Online-Quote überraschend hoch: 39 Prozent der Sechs- und Siebenjährigen gaben in der Umfrage an, zumindest gelegentlich das Internet zu nutzen. Dabei sind sie im Durchschnitt elf Minuten je Tag online. Bei den 16- bis 18-Jährigen beträgt die tägliche Nutzungsdauer schon knapp zwei Stunden. In dieser Altersgruppe erreicht die Netz-Nutzerquote laut Erhebung einen Wert von 100 Prozent.